Tiny housing – Minihaus-Siedlung - reduziertes Wohnen im Grünen

Projektname

Tiny housing – Minihaus-Siedlung - reduziertes Wohnen im Grünen

Organisation

Ada Völker

Vor-Nachname

Ada Völker

Telefon

02304 254556

Adresse

Wilhelmstr. 10

Alter

Erwachsene

Stadtteil

Stadtmitte, Ergste, Geisecke, Lichtendorf, Holzen, Villigst, Wandhofen, Westhofen

E-Mail

E-Mail

Projektart

Nachbarschaft, Natur- und Umweltschutz, Stadtgestaltung und -entwicklung, Sonstiges

Beginn

11.08.19

Die Anschaffungskosten dieser Minihäuser betragen ggf. nur einen Bruchteil eines
konventionellen Hauses. Es gibt sowohl Module zum Selbstbau für wenige tausend
Euro, als auch fertige Luxusmodelle für weit über 100 000 Euro. Die Besonderheit ist,
jeder Quadratmeter Wohnfläche wird optimal ausgenutzt.
In Zeiten von Klimawandel, knapper werdender Ressourcen, fehlendem Wohnraum und
steigender Mietpreise, werden energieeffiziente Lebens- und Wohnkonzepte
zunehmend wichtiger.
Auf kleinem Raum lebt es sich nicht nur umweltverträglicher, sondern auch
kostengünstiger.
Für ein Minihaus wird weniger Land, weniger Wasser und weniger Energie benötigt. Ja,
es gibt sogar Minihäuser die völlig energieautark bewirtschaftet werden können.
Aber so ein energieautarkes Minihaus einfach irgendwo hinzustellen, das erlauben die
deutschen Gesetze nicht. Es wird eine Baugenehmigung benötigt.
Und, ab hier wird es dann kompliziert.

Ich suche deshalb Mitstreiter, die sich für die Durchsetzung eines solchen Vorhabens einsetzen wollen.

In vielen Städten in Deutschland bilden sich derzeit Initiativen zur Gründung von
Minihaus-Siedlungen.

Z.B. wurde in Dortmund Anfang d. J. das Projekt Tiny Einfamilienhäuser gestartet:
https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/medienportal/fotos/fotos_2019/bilderstrecke_2019_572068.html

Der WDR hat darüber berichtet: https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/servicezeit/video-tiny-house--eine-echte-wohn-alternative-100.html

Ein ganzes Dorf besteht bereits in Mehlmeisel, das TINY HOUSE VILLAGE:
https://www.youtube.com/watch?v=ehklekDSrJc&t=908s

Der Bericht einer Bewohnerin:
https://www.youtube.com/watch?v=heOStykF__c

Bericht über eine Werksbesichtigung:
https://www.youtube.com/watch?v=1E9OZmR5dbw

In Österreich gibt es dieses interessante Projekt:
https://www.wohnwagon.at/der-wohnwagon/1-dein-wohnwagon-aussen-innen-2/

   Jede Menge weitere Informationen findet man unter den Stichwörtern im Netz

Mit meinem Traum vom Tiny Haus verbinde auch ich den Wunsch, mit Gleichgesinnten
eine naturnahe und nachhaltige Lebensweise anzustreben. Gerne würde ich in meinen
eigenen vier kleinen Wänden leben, aber zugleich Räumlichkeiten und Ressourcen mit
anderen teilen.

Ich denke, auch andere Schwerter spricht diese alternative Wohn- und Lebensform an.
Gemeinschaftlich können wir mehr erreichen.

Interessierte bitte ich deshalb, sich unter der angegebenen E-Mail-Adresse zu melden.