_____________________________________________________________________________________________________

07.12.2018 - Verleihung der Stadtmedaille 2018

In der katholischen Akademie Schwerte vergab die Stadt Schwerte gleich vier Stadtmedaillen zu Ehren des bürgerschaftlichen Engagements an:

  • die Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauengruppen,
  • das Freizeitteam Ergste,
  • den Hanseverein Schwerte und
  • die Schwerter Lesepaten.

 

Für ihr ehrenamtliches Engagement werden Schwerter Bürgerinnen und Bürger, aber auch Gruppen, Vereine und Initiativen, mit der Stadtmedaille geehrt. Die Stadtmedaille gilt nach dem Ehrenring als zweithöchste Auszeichnung der Stadt. Zunächst fand die Verleihung jedes Jahr statt, zuletzt aber im zweijährigen Rhythmus.

_____________________________________________________________________________________________________

04.12.2018 - Schwerte auf der Engagementpreisverleihung NRW

Am 4. Dezember machte sich eine Delegation aus dem Netzwerk Engagierte Stadt Schwerte auf den Weg nach Düsseldorf zur Verleihung des Engagementpreises.

Auch wenn es letztlich kein Preis wurde: Die »Engagierte Stadt" Schwerte war zur Verleihung des Engagementpreises NRW eingeladen, mit dem die Staatskanzlei NRW und die NRW-Stiftung herausragende Vorhaben des Bürgerschaftlichen Engagements würdigt. Als eines von zwölf Projekten stand Schwerte mit auf der Shortlist – ausgewählt aus 234 Bewerbungen.

Nominiert wurde die Engagierte Stadt Schwerte durch ihren eingeschlagenen Weg zur MitMachStadt (Bürgerkommune), die sich durch verschiedene Angebote zur Förderung des Bürgerengagements und der Bürgerbeteiligung auszeichnet. Ob die eigens geschaffene Homepage www.schwerengagierte.de, die Vereine und Initiativen vorstellt, der monatlich erscheinende Newsletter mit aktuellen Informationen zum Engagement, die Unterstützung durch die Freiwilligenakademie, das Café SCHWERengagierTE als offener Treffpunkt oder das Atelier der Ideen, der Bürgerstiftung St. Viktor als Ideenschmiede, oder die Beteiligung der Grundschulkinder durch den Schülerhaushalt, all dies überzeugte die Jury, Schwerte zu nominieren.  

Trotz der Tatsache, keinen Preis gewonnen zu haben, verlebte die Gruppe mit Vertreter*innen des Freiwilligenzentrums Die Börse, der Bürgerstiftung St. Viktor, des freien Engagements, der Politik und der Stadt Schwerte einen interessanten Abend in guter Gesellschaft mit 11 weiteren nominierten Projekten.  

Ausgezeichnet wurden schließlich  das Projekt »Viertelidentität durch Schaffung von Begegnungsorten« des Vereins Initiative Gründerzeitviertel e.V. aus Mönchengladbach, das Projekt »Frohngauer Dorftreff – Alte Schule« des gleichnamigen Vereins  sowie  das Projekt »Der Bürgerverein als Motor für den Stadtteil: Ickern packt’s an« von Mein Ickern e.V. aus Castrop-Rauxel.

Fotos: Martina Horstendahl

_____________________________________________________________________________________________________

16.11.2018 - bundesweiter Vorlesetag in Schwerte

Auch in diesem Jahr wurde zum bundesweiten Vorlesetag an vielen Orten der Stadt Schwerte gelesen:

von 09:00 - 11:00 Uhr in den Kindertageseinrichtungen:

AWO KiTa "Regenbogen" (Beckestr.)
Städt. KiTa "Tausendfüßler"  (Konrad-Zuse-Str.)
Städt. KiTa "Das Windrad" (Villigst)
Städt. KiTa „An der Ulme“ (Geisecke)
Städt. KiTa „Zappelkiste“ (Holzen-Rosen)
Städt. KiTa „Regenbogen“ (Ergste)

von 14:45 - 16:45 Uhr im Grete-Meißner-Zentrum, Schützenstraße 10:

Krimicafé – mörderisch gemütlich
mit „High Tea Agatha“, „Chocolate Sherlok“,
Scones und Sandwiches
u.a. Mord am Hellweg – Wer ist der Täter?

von 16:00 - 20:00 Uhr im Rathaus, Rathausstraße 31:

Großer Andrang von jungen Detektiven im Rathaus. Mehr als 200 Kinder zwischen 6 und 16 waren gekommen, um an vielen Orten im Rathaus Hinweisen zu folgen, die zur nächsten Vorleserunde führte.
Zur vollen Stunde wurde vorgelesen. Zu jeder halben Stunde gab es Angebote an Spielstationen, am Live-Tatort oder in der Kreativ-Ecke.


_____________________________________________________________________________________________________

05.09.2018 - Die 8. Schwerter Vernetzungskonferenz

Vom bürgerschaftlichen Engagement zur Bürgerkommune

Am 5. September fand die 8. Schwerter Vernetzungskonferenz unter dem Motto „Vom Bürgerengagement zur Bürgerkommune:   Mitmachen – Mitbestimmen – Mitgestalten“ in der Rohrmeisterei statt.
In diesem Jahr stand die Frage „Wie funktioniert die Praxis?“ im Mittelpunkt. Nach der Begrüßung durch den Hausherrn Tobias Bäcker und durch Bürgermeister Dimitrios Axourgos gab die Gastrednerin Imke Jung-Kroh, Bürgerbeauftragte der Stadt Darmstadt, Antworten auf die Fragestellung und zeigte anhand von Beispielen, wie Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement ganz praktisch und erfolgreich umgesetzt werden können.
In Schwerte arbeitet seit Ende 2015 die Entwicklungsgruppe Bürgerkommune an einem Neun-Punkte-Papier, dessen Umsetzung Schwerte zur Bürgerkommune entwickeln wird. Informationen zum Entwicklungsprozess und den Neun Punkten finden Sie hier.
Unter dem Titel SeiDAbei! findet Bürgerbeteiligung in Darmstadt statt. Eine Bürgerbeteiligungsplattform erreicht seit 2012 online mehr als 148.000 Besucher*innen.  Eine Anlaufstelle bietet den persönlichen Kontakt, Stadtteilforen bringen Beteiligung in den Stadtteil und ein Info-Fahrrad wird bei Aktionen vor Ort eingesetzt. Die Präsentation von Imke Jung-Kroh wird hier vorgestellt.

Lesen Sie mehr...


_____________________________________________________________________________________________________

28.08.2018 - Workshop für neue Lesepaten

"Lesekompetenz, was ist das?" oder "Leseflüssigkeit - Wie sind die Fördermöglichkeiten" waren Fragen, auf die der Referenten Dirk Reimann vom Schreib-Lese-Zentrum der Uni Münster im Workshop für neue Lesepaten Antworten gab. Durch Übungen konnten sich die Teilnehmer in die Rolle eines lesenden Kindes versetzen und lernen, welche Abläufe stattfinden und worauf man als Lesepate achten soll. Eine Reihe von praktischen Hinweisen und der Austausch mit erfahrenen Lesepaten rundeten das Programm ab.

Der Workshop wurde organisiert vom FreiwilligenZentrum Schwerte e.V. - Die Börse. Ein Folge Workshop für "praktizierende" Lesepaten ist geplant. Auch hier wird Dirk Reimann mit seinem Wissen und seiner Kompetenz zur Verfügung stehen.

_____________________________________________________________________________________________________

19.06.2018 - Vortrag zur neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Datenschutz und Recht am eigenen Bild/Foto, was ist zu beachten? Fragen, die seit der neuen EU-Datenschutzverordnung (EU-DSGVO), die am 25.05.2018 in Kraft tritt, Vereine und Initiativen umtreiben.

Antworten gab es
am Dienstag, 19. Juni
von 18.00 bis 21.00 Uhr
in der VHS, Am Markt 11, Raum 1


Die Bedeutung des Datenschutzes nimmt zu und macht auch vor den Vereinen nicht halt. Der Vorstand ist verantwortlich für den Umgang mit den Daten all derer, die mit dem Verein in Berührung kommen.  Auch bei der Veröffentlichung von Bildern sind zahlreiche rechtliche Aspekte zu beachten.

Viele Vereine betreten hier Neuland und setzen sich damit auch einem Haftungsrisiko aus. Anhand konkreter Beispiele wurden an diesem Abend zahlreiche Tipps für die Umsetzung in der Praxis gegeben. Der Jurist Dieter Ostertag, Abteilungsleiter Recht im SportCentrum Kamen-Kaiserau, vermittelte die Grundsätze des Datenschutzrechtes sowie die Voraussetzungen, unter denen Bilder von Personen veröffentlicht werden dürfen.

Siehe auch die Seite des Landessportbundes mit Mustervordrucken zum runterladen: http://www.vibss.de/
bzw.: http://www.vibss.de/vereinsmanagement/recht/datenschutz/


Tipp:
Bei den verschiedenen Aspekten zum Datenschutz sollten Sie als erstes die Datenschutzerklärung auf ihren Web-Seiten aktualisieren und dafür sorgen, dass diese auf allen Web-Seiten mit nur einem Klick immer erreichbar ist. Im Internet gibt es dazu diverse Generatoren zur Erzeugung einer Datenschutzerklärung.
Zusätzlich sollte auf allen Web-Seiten, auf denen personenbezogene Daten aufgenommen werden (z.B. Kontaktformulare), auf die Speicherung und Verarbeitung der Daten hingewiesen werden.

Weitere Hinweise zum Thema Datenschutz finden Sie hier:
https://www.engagiert-in-nrw.de/datenschutz_vereinsarbeit

Ein Muster einer Einwilligungserklärung zum Datenschutz finden Sie hier. (Quelle: Stadt Schwerte)

Die Veranstaltungen der Schwerter Freiwilligenakademie sind für Freiwillig Engagierte kostenfrei und unterstützen das bürgerschaftliche Engagement in Schwerte. Das Programm der Freiwilligenakademie ist ein Gemeinschaftsprojekt, entwickelt durch die EFIs, das Freiwilligenzentrum Die Börse, die Volkshochschule, ZWAR, das Grete-Meißner-Zentrum und die Stadt Schwerte.

_____________________________________________________________________________________________________

24.04.2018 - Senioren und OGS Grundschulkinder lesen und basten im Johannes-Mergenthaler-Haus

Acht Kinder der Offenen Ganztagsschule (OGS) Kinderland aus Villigst haben Seniorinnen und Senioren im Johannes-Mergenthaler-Haus aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen und diskutierten über Bücher miteinander.
Die Idee kam vom FreiwilligenZentrum Schwerte e.V. - Die Börse zum UNESCO-Welttag des Buches, der am 24. April 2018 gefeiert wurde.
Nach dem Vorlesen wurde die Geschichte der Maus, die einen Freund sucht, mit großen Bildern vorgetragen, deren Kopien im Anschluss gemeinsam ausgemalt wurden.
Die aneinander geklebten Bilder hängen nun als Erinnerung an den schönen Nachmittag im Johannes-Mergenthaler-Haus.

_____________________________________________________________________________________________________

21.04.2018 - Café SCHWERengagierTE

Am 21.04.2018 war es soweit. Das Forum wurde zum Café SCHWERengagierTE, einen Treffpunkt für das Bürgerengagement.
Es trafen sich Engagierte und Interessierte zur samstäglichen Marktzeit zwischen 11.00 und 13.00 Uhr bei Kaffee und Kuchen zum Austauschen, Vernetzen oder stellten Fragen an das Organisationsteam.

Weitere Termine sind geplant am:

  • Samstag, 30.06.2018 von 11.00 bis 13.00 Uhr
  • Samstag, 29.09.2018 von 11.00 bis 13.00 Uhr
  • Samstag, 17.11.2018 von 11.00 bis 13.00 Uhr


Bei Bedarf stehen für Fragen zum Engagement Vertreter/-innen des FreiwilligenZentrums, des AK-Asyl  und die Koordinierungsstelle der Stadt Schwerte zur Verfügung.

Das Café kommt ohne offizielle Programmpunkte aus und steht ganz im Zeichen des lockeren Austausches. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

_____________________________________________________________________________________________________

10.01.2018 - Schwerte wurde für den Engagementpreis 2018 des Landes nominiert

Mit 11 weiteren Projekten wurde Schwerte aus 234 Projekten als Anwärterin für den Engagementpreis NRW ausgewählt. Die engagierte Stadt Schwerte punktet mit ihrem Vorhaben Bürgerkommune zu werden.
Seit 2015 arbeitet die Schwerter Entwicklungsgruppe „Bürgerkommune“ daran, mehr lokale Demokratie zu wagen und Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung nachhaltig zu fördern.
Dieser Entwicklungsgruppe gehören Vertreter*innen aus dem Bürgerengagement, der lokalen Politik, der Verwaltung unter Beteiligung des Bürgermeisters und der Wirtschaft an. Zu ihren bisherigen Erfolgen und Errungenschaften gehören:
die Internetseite www.schwerengagierte.de, die alle Informationen rund um das bürgerschaftliche Engagement in Schwerte bündelt und präsentiert, der »Newsletter SCHWERengagierTE«, der Bürgerbrunch, der erstmalig zur Wertschätzung aller Engagierten stattfand, das »Forum SCHWERengagierTE«, das von 2016 bis Ende 2017 jeden Samstag zu den Marktzeiten am zentral gelegenen Marktplatz im Museum öffnete und rund 60 Initiativen und Gruppen vorstellte und Interessierte beraten hatte. Mit Beginn dieses Jahres wurde es in „Café SCHWERengagierTE“ umbenannt. Vierteljährlich wird es als Ort der Begegnung und Vernetzung engagierter und interessierter Menschen in Schwerte öffnen.
Weitere Vorhaben, wie die Umsetzung eines Schülerhaushaltes, der bereits Grundschulkinder beteiligt, eine Vorhabenliste, die alle wichtigen Planungsvorhaben der Stadt frühzeitig vorstellt und Information und Beteiligung ermöglicht, eine Ideenplattform, um Bürgerprojekte einzustellen und Stadtteilkonferenzen, die Informationen, Diskussionen und Stadtteilentwicklung gemeinsam vor Ort mit den Bürger*innen ermöglichen, sind in Planung und sollen Schwerte zur Bürgerkommune machen.
Am Mittwoch, 10.01.2018, bekamen die Vertreter*innen des Schwerter Projektes die vom Präsidenten der NRW-Stiftung Eckhard Uhlenberg und der Staatssekretärin Andrea Milz unterzeichnete Urkunde überreicht.
Siehe auch: https://www.engagiert-in-nrw.de/gemeinwesen-der-zukunft-schwerte-auf-dem-weg-zur-buergerkommune

Aus den »Engagements des Monats« werden im Herbst 2018 durch ein Online-Voting, ein Jury-Votum sowie die NRW-Stiftung (Sonderpreis) die drei Trägerinnen des Engagementpreises NRW 2018 bestimmt.

_____________________________________________________________________________________________________