5 Fragen an... Volker Bußmann

 

1. Wo engagierst Du Dich?
2004 gründete sich in Schwerte unter dem Dach der KISS (Kontakt und Informationsstelle des Kreises Unna) eine Selbsthilfegruppe für jüngere Multiple Sklerose Erkrankte. Bei dieser Gruppe bin ich seit der Gründung dabei und habe 2010 die Leitung der „Multiple Sklerose Schwerte TROTZDEM!“ übernommen. Seit Bekanntwerden meiner Erkrankung bin ich Mitglied in der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) und bin im November 2016 zum 1. Vorsitzenden der DMSG Dortmund Ortsvereinigung gewählt worden. Ich engagiere mich ehrenamtlich in der Selbsthilfe des Kreises Unna, im Beirat der DMSG-NRW und auf Grund meines Hobbys, der Musik, auch auf dem Bürger für Bürger Weihnachtsmarkt. 2015 wurde in Schwerte eine inklusive Band SmartAbility gegründet, in der ich als Keyboarder und Songwriter dabei bin.

 

2. Wie bist Du an diese ehrenamtlichen Tätigkeiten gekommen?
Einfach hingehen und mitmachen. Wenn es Spaß macht, dabei bleiben.

3. Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir für dein Projekt/deine Projekte wünschen?
Ich würde mir wünschen, dass mehr Menschen kommen und einfach mitmachen. Unbezahltes Engagement sollte wieder mehr Wertschätzung erhalten.

 

4. Hast Du eine Philosophie, die hinter Deinem Engagement steht?

Das Leben ist kostbar und kurz. Daher versuche ich die Zeit möglichst sinnvoll zu nutzen. Was sinnvoll und wichtig ist, muss natürlich jeder selbst entscheiden.

 

5. Was meinst du persönlich in welchem Bereich Schwerte neues Engagement und neue Projekte gut gebrauchen könnte?

Ich glaube wir brauchen in allen Bereichen Engagement. Eine liebenswerte (lebenswerte) Stadt braucht Multipolarkultur und Leute, die sich dafür einsetzen.


Zurück zur Übersicht