Sprachhelfer in Kindergärten

Projektname

Sprachhelfer in Kindergärten

Organisation

FreiwilligenZentrum Die Börse

Vor-Nachname

Irma Zarges

Telefon

02304/257094

Projektseite

Projektlink

Adresse

Jägerstraße 6

Alter

Kinder

Stadtteil

Ergste, Geisecke, Stadtmitte, Holzen, Lichtendorf, Villigst, Wandhofen, Westhofen

E-Mail

E-Mail

Projektart

Bildungsförderung, Integration/ International

Seit 2007 sind unter dem Motto "Große helfen Kleinen" ca. 30 Sprachhelfer in etwa 25 Kindergärten von Schwerte tätig. In Zusammenarbeit mit "kiz", dem Kommunalen Integrationszentrum für den Kreis Unna, und in Kooperation mit der Gemeinschaft Schwerter Kindertagesstätten (kita) wurde dieses Projekt vom FreiwilligenZentrum Die Börse entwickelt.


In Kleingruppen werden Kinder, die Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben, spielerisch gefördert. Dies geschieht z.B., indem den Kindern etwas erzählt wird, mit ihnen gesungen, gespielt oder gebastelt wird. Immer steht die Aufgabe, viel gemeinsam miteinander zu sprechen, im Vordergrund.


Die ehrenamtlichen Sprachhelfer kommen meist einmal pro Woche für zwei bis drei Stunden in "ihre" Kita. Mit ihrer verantwortungsvollen Arbeit helfen sie nicht nur Kindern mit Migrationshintergrund, sondern allen Kindern, die Rückstände in ihrer Sprachentwicklung aufholen müssen, zu einem guten Start ins Leben.


Wer Freude an der Beschäftigung mit Kindergartenkindern hat findet hier eine interessante Aufgabe und wird für den Zeitaufwand mit strahlenden Kinderaugen belohnt.


Voraussetzung für die Tätigkeit als Sprachhelfer sind gute Deutschkenntnisse, Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Offenheit gegenüber anderen Kulturen.


Im Rahmen einer ca. 25stündigen Qualifizierungsmaßnahme (verteilt über ein Vierteljahr) werden Interessierte auf die Aufgabe vorbereitet.


Etwa 1 – 2x im Jahr treffen sich die Sprachhelfer zu einem Erfahrungsaustausch, der häufig auch mit einer interessanten Fortbildung kombiniert wird.


(Foto: Ingrid Martini)