Hier stellen wir regelmäßig Menschen vor, die sich in Schwerte engagieren.

  

5 Fragen an... JEKAMI-Paten

 

1. Wo engagieren Sie sich?

Alle:
Wir engagieren uns im Schwerter Patenprojekt JEKAMI (JEder KAnn MItmachen) und betreuen und begleiten Familien für 2- 3 Stunden in der Woche, insbesondere Kinder aus schwierigen Lebensverhältnissen.
Brigitte R.:
Ich verbringe intensive Zeit mit einem 6-jährigen Mädchen aus einer afrikanischen Familie beim Spielen, Lesen und begleite sie zum Ballettunterricht.
Marlies K.:
Ich kümmere mich um zwei Kinder mit Migrationshintergrund, deren Mutter verstorben ist, und unterstütze sie in ihrer schulischen Entwicklung und bin Ansprechpartnerin für den Vater.

2. Wie sind Sie an diese ehrenamtliche Tätigkeit gekommen?

Brigitte R.:
Ich bin über die Flyerauslage auf das Projekt aufmerksam geworden.
Uwe S.:
Ich gehöre sozusagen zum Gründungsinventar.
Friederike M.:
Und ich bin mit einer Projektmitarbeiterin beim Tag des Ehrenamts in Schwerte ins Gespräch gekommen.
Marlies K. und Karl- Heinz  K.:
Wir haben über verschiedene Zeitungsartikel vom Schwerter Patenprojekt erfahren.

3. Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich für Ihr Projekt wünschen?

Alle:
Wir wünschen uns, dass noch mehr Schwerter Bürgerinnen und Bürger auf JEKAMI aufmerksam werden und sich ehrenamtlich einsetzen. Jeder kann selbst schnell in die Situation kommen, in der er praktische Hilfe bzw. Unterstützung oder persönliche Ansprache braucht. Der Einsatz an sich schenkt uns als Paten einzigartige Momente mit den Familien und Kindern. Wir sehen die Freude und spüren die Dankbarkeit von den Eltern und Kindern und erhalten Wertschätzung für unsere „Arbeit“. Außerdem gibt es unter den Paten ein tolles Gemeinschaftsgefühl, wir unterstützen uns gegenseitig bei den regelmäßig stattfindenden Austauschtreffen, machen gemeinsame Ausflüge mit unseren Patenkindern, nehmen an Fortbildungen teil und erleben eine sehr gute Betreuung und Wertschätzung in unseren Engagement durch die JEKAMI - Mitarbeiterinnen. Jeden Donnerstag gibt es im AWO Familienzentrum für Bildung und Lernen, Westhellweg 218, von 11-13 Uhr eine offene Sprechstunde (ohne vorherige Terminabsprache) für alle Paten oder solche, die es werden möchten!

4. Haben Sie eine Philosophie oder eine Vision, die hinter Ihrem Engagement steht?

Karl-Heinz K.:
Ja, Ehrenamt ist Ehrensache und kommt von Herzen.
Uwe S.:
Ich sehe mich als Integrationshelfer und bin für Chancengleichheit. Für mich ist es wichtig, die Kinder zu unterstützen, die Hilfe benötigen, um ihnen eine erfolgreiche, berufliche und kulturelle Teilhabe in unserer Stadt zu ermöglichen.
Marlies K.:
Ich möchte in meiner Freizeit auch etwas Sinngebendes tun, etwas an die Gesellschaft zurückgeben und meine eigene Lebenserfahrung mit  einbringen.
Friederike M.:
Meine Haltung ist, dass im Grunde jeder mit seinen ganz individuellen Stärken, beruflichen Fähigkeiten und Interessen etwas für die Gemeinschaft tun kann. Das Schwerter Patenprojekt JEKAMI hat diesen Grundsatz ja schon in seinem Namen.

5. Was meinen Sie persönlich in welchem Bereich Schwerte neues Engagement und neue Projekte gut gebrauchen könnte?

Alle:
Insgesamt ist das Engagement in Schwerte schon recht hoch und vielfältig. Uns stellt sich die Frage wie wir noch mehr männliche Paten für unser Projekt gewinnen können. Insbesondere Kinder von alleinerziehenden Müttern fehlt häufig eine männliche Bezugsperson.  In unserer Tätigkeit fällt uns auf, dass es Schwerte an einer zentralen niederschwelligen Anlaufstelle für Familien fehlt, wo Fragen schnell beantwortet oder weitergeleitet werden können. Es sollten verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten und Angebote zentral gesammelt und Informationen und Adressen weitergegeben werden können.

Bild: AWO-Mitarbeiterin Tina F.

 

 

__________________________________________________________________________________________________

Weitere "5 Fragen an"

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Lars Blömer

 1. Wo engagieren Sie sich?

Im Theater am Fluss Schwerte, im Theaterleben meiner Schule am Hannah-Arendt-Gymnasium in Lengerich. Und beim Welttheater der Straße.

 

2. Wie sind Sie an diese ehrenamtlichen Tätigkeiten gekommen?

Ich bin über die Jugendgruppe 5,4 da „reingerutscht“...

 

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Sabine Bruchmann-Allek

 

1. Wo engagierst Du Dich?
Beim Public Motion Projekt und im Förderverein des Welttheaters. Für das Welttheater ist im Moment meine Zeit etwas knapp, aber Public Motion findet jede Woche statt. Dort treffen wir uns mittwochs von 10:00 – 10:45 Uhr auf dem Wuckenhof und gehen in Bewegung mit Dehnungen, Koordinationsübungen und Übungen aus der Bewegungslehre nach Liebscher & Bracht. Alle, die Zeit und Lust haben sind herzlich eingeladen – auf dem Wuckenhof ist noch viel Platz...

 

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Volker Bußmann

 

1. Wo engagierst Du Dich?
2004 gründete sich in Schwerte unter dem Dach der KISS (Kontakt und Informationsstelle des Kreises Unna) eine Selbsthilfegruppe für jüngere Multiple Sklerose Erkrankte. Bei dieser Gruppe bin ich seit der Gründung dabei und habe 2010 die Leitung der „Multiple Sklerose Schwerte TROTZDEM!“ übernommen. Seit Bekanntwerden meiner Erkrankung bin ich Mitglied in der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) und bin im November 2016 zum 1. Vorsitzenden der DMSG Dortmund Ortsvereinigung gewählt worden...

 

Mehr

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Brigitte Fritz

1. Wo engagierst Du Dich?
Derzeit engagiere ich mich im „Ersten Schwerter Seniorentheater“, das ich zusammen mit einer Freundin im Januar dieses Jahres in Kooperation mit dem Grete-Meißner-Zentrum Schwerte initiiert habe. 

Außerdem arbeite ich im Projekt „Engagierte Stadt“ mit...

 

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Klaudia Grefkiewicz

1. Wo engagierst Du Dich?
Ich bin Vorstandsvorsitzende vom Jugendkulturverein Kunterbunt e.V. Schwerte. Im „Rattenloch“, im Keller der Friedrich-Kayser-Grundschule, bieten wir fast jedes Wochenende Veranstaltungen an. Neben Konzerten gibt es bei uns auch Filmabende, Diskussionsrunden, Vorträge und Lesungen...


Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Fadim Kalayci

 

1. Wo engagieren Sie sich?
Als Gründungsmitglied des Vereins türkischer Elternbund Schwerte e.V. bin ich seit 2004 aktiv ehrenamtlich tätig. Der Verein setzt sich für die Chancengleichheit der Kinder mit Migrationshintergrund im deutschen Bildungssystem ein. Der maßgebliche Zweck des Vereins ist es, zur Förderung und Entwicklung der Persönlichkeit von Migrantenkindern beizutragen. Räumlich sind wir in der Theaterhalle 5,4 untergebracht.Unsere Projekte sind sehr vielseitig aufgestellt...
 

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Gudrun Körber

1. Wo engagieren Sie sich?

Ich bin Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauengruppen, 2. Vorsitzende der Städtepartnerschafts-Gesellschaft Schwerte e.V. und arbeite hier verstärkt im Arbeitskreis Schwerte-Hastings mit, engagiere mich im Projekt „Gegen Kinderarmut in Schwerte“ und im Förderkreis der Stadtbücherei.

Ab und zu schreibe ich für den Lokalkompass Schwerte – eine Online Nachrichten-Community -  und berichte dort über aktuelle Frauenthemen...

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Ramona Makolla und Jacqueline Classen

 

1. Wo engagieren Sie sich?
Wir engagieren uns beim Verein Filius e. V., den wir 2012 ins Leben gerufen habe.

 

2. Wie sind Sie an diese ehrenamtlichen Tätigkeiten gekommen?

Im Januar 2012 haben wir das Projekt Tsogang Basadi in Südafrika besucht...

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Jörg Sengera

 

1. Wo engagierst Du Dich?
Ich engagiere mich im Hanseverein, vornehmlich im Arbeitskreis Pannekaukenfest. Dort liegen meine Schwerpunkte in der Organisation der Getränkeversorgung und der personellen Besetzung der Getränkestände. Ferner kümmere ich mich um die Elektronik, Beleuchtung und alles was dazu gehört.

 

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... die Sternfreunde Schwerte

 

1. Wo engagieren Sie sich?

Alle:
Wir engagieren uns bei den Sternfreunden in Schwerte. Ziel unseres Engagements ist es den Schwerter Bürgerinnen und Bürgern den schönen Sternenhimmel näher zu bringen.

2. Wie sind Sie an diese ehrenamtlichen Tätigkeiten gekommen?

Udo Hertel:
Das ist ursprünglich über einen Aufruf in der Zeitung von einem VHS Kurs, der sich selbstständig gemacht hat, gekommen...

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Sabine Totzauer

 

1. Wo engagierst Du Dich?
Im Schwerter Schichtwesen - dort im Schicht 24 und im Oberschicht der Schwerter Nachbarschaften e. V. Außerdem bin ich im Orgateam des Straßenfestes Klusenweg, das alle zwei Jahre stattfindet und bin aktiv bei den Eisenbahnfreunden Schwerte. Wir organisierten als "Arbeitskreis 100 Jahre Eisenbahnausbesserungswerk (EAW)" im Jahr 2014 einen großen Tag der offenen Türen im EAW. Es fanden auch Rundgänge durch das EAW statt, die ich seitdem gemeinsam mit dem Eisenbahnfreund Lothar Schulze regelmäßig in den Monaten Mai bis Oktober durchführe.

 

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Christopher Wartenberg

 

1. Wo engagierst Du Dich?

Momentan organisiere ich für den Förderverein des Ruhrtalmuseums die Vortragsreihe „Montags im Museum“, bin zweiter Vorsitzender des „Freiwilligenzentrums Die Börse“, zweiter Vorsitzender des Heimatvereins Schwerte und vertrete in meiner Funktions als Oberschichtmeister – 1. Vorsitzender des „Oberschichts der Schwerter Nachbarschaften“ – viele Schwerter Nachbarinnen und Nachbarn.

Und ich bin im Projekt Engagierte Stadt aktiv, arbeite mit anderen gemeinsam an dieser Homepage und bin seit dem 03. September 2016 jeden Samstag von 10 bis 13 Uhr im „Forum SCHWERengagierTE“ als Ansprechpartner für bürgerschaftliches Engagement in Schwerte.

 

Mehr...