Hier werden wir regelmäßig Menschen vorstellen, die sich in Schwerte engagieren.

  

5 Fragen an... Ramona Makolla und Jaqueline Classen


1. Wo engagieren Sie sich?

Wir engagieren uns beim Verein Filius e. V., den wir 2012 ins Leben gerufen habe.


2. Wie sind Sie an diese ehrenamtlichen Tätigkeiten gekommen?

Im Januar 2012 haben wir das Projekt Tsogang Basadi in Südafrika besucht, wo Aidswaisen ehrenamtlich betreut werden. Sofort hatten wir das Gefühl hier nachhaltig helfen zu müssen. Wir haben das Glück in einem sicheren und wohlhabenden Land geboren zu sein. Für uns sind viele Dinge selbstverständlich, bei uns muss z. B niemand hungern. Es ist uns ein Anliegen, von unserem Glück anderen etwas “abzugeben“.


3. 
Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich für ihr Projekt wünschen?

Unser großer Traum ist, unseren „ Schützlingen“ Hilfestellung zur Selbsthilfe zu geben. Es mangelt manchmal an kleinen Dingen, wie Internetzugang oder know how, um sie in die Lage zu versetzen, selbst für ihren Lebensunterhalt aufzukommen.

4. Haben Sie eine Philosophie oder eine Vision, die hinter Ihrem Engagement steht?
"Hilf mir es selbst zu tun." - Maria Montessori


5. Welche fünf Wörter beschreiben für Sie Schwerte am besten?

Die meisten Menschen, die wir in Schwerte kennengelernt haben sind: Hilfsbereit, Engagiert, Interessiert, Bodenständig, Weltoffen. Eine Stadt besteht aus ihren Einwohnern und deshalb fühlen wir uns hier zuhause.

 

 

__________________________________________________________________________________________________

Weitere "5 Fragen an"

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Brigitte Fritz

1. Wo engagierst Du Dich?
Derzeit engagiere ich mich im „Ersten Schwerter Seniorentheater“, das ich zusammen mit einer Freundin im Januar dieses Jahres in Kooperation mit dem Grete-Meißner-Zentrum Schwerte initiiert habe. 

Außerdem arbeite ich im Projekt „Engagierte Stadt“ mit. Ab dem 03. September 2016 werde ich - mit anderen abwechselnd - samstags in der Zeit von 9–13 Uhr im „Forum SCHWERengagierTE“  für Interessierte zu Beratungsgesprächen  zur Verfügung stehen. 

 

2. Wie bist Du an diese ehrenamtlichen Tätigkeiten gekommen?
Im Dezember 2003 ging ich krankheitsbedingt in den vorzeitigen Ruhestand und zog im Februar 2004 von Stuttgart hierher nach Schwerte...

 

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Gudrun Körber

1. Wo engagieren Sie sich?

Ich bin Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauengruppen, 2. Vorsitzende der Städtepartnerschafts-Gesellschaft Schwerte e.V. und arbeite hier verstärkt im Arbeitskreis Schwerte-Hastings mit, engagiere mich im Projekt „Gegen Kinderarmut in Schwerte“ und im Förderkreis der Stadtbücherei.

Ab und zu schreibe ich für den Lokalkompass Schwerte – eine Online Nachrichten-Community -  und berichte dort über aktuelle Frauenthemen,  über die Weibsbilder-Veranstaltungen in Schwerte, dem internationalen Frauenfest, Infos vom Frauenforum im Kreis Unna, Begegnungen mit den Freunden aus den Städtepartnerschaften der Stadt Schwerte, besonders aus Hastings, Aufführungen der Konzertgesellschaft u.v.a.m.

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Jörg Sengera

 

1. Wo engagierst Du Dich?
Ich engagiere mich im Hanseverein, vornehmlich im Arbeitskreis Pannekaukenfest. Dort liegen meine Schwerpunkte in der Organisation der Getränkeversorgung und der personellen Besetzung der Getränkestände. Ferner kümmere ich mich um die Elektronik, Beleuchtung und alles was dazu gehört.

 

2. Wie bist Du an diese ehrenamtlichen Tätigkeiten gekommen?
Der ehemalige Oberschichtmeister und ehemaliges Vorstandsmitglied des Hansevereins Schwerte, Ernst Kunert sprach mich vor einigen Jahren an, ob ich nicht Lust hätte, mich um die Getränkeversorgung auf dem Pannekaukenfest zu kümmern...

Mehr...

__________________________________________________________________________________________________

5 Fragen an... Christopher Wartenberg

 

1. Wo engagierst Du Dich?

Momentan organisiere ich für den Förderverein des Ruhrtalmuseums die Vortragsreihe „Montags im Museum“, bin zweiter Vorsitzender des „Freiwilligenzentrums Die Börse“ und vertrete in meiner Funktions als Oberschichtmeister – 1. Vorsitzender des „Oberschichts der Schwerter Nachbarschaften“ – viele Schwerter Nachbarinnen und Nachbarn.

 

Und ich bin im Projekt Engagierte Stadt aktiv, arbeite mit anderen gemeinsam an dieser Homepage und werde regelmäßig ab dem 03. September samstags von 9 bis 13 Uhr das „Forum SCHWERengagierTE“, die Anlaufstelle für Bürgerengagement im Museum besetzen.

 

 

2. Wie bist Du an diese ehrenamtlichen Tätigkeiten gekommen?

Seit ich 14 Jahre alt war habe ich den Spitznamen „Schichti“...

 

Mehr...